Die Reiki Behandlung bei Menschen

Die Reiki-Sitzung oder -Behandlung ist eine Methode des natürlichen, energetischen Heilens und bewirkt die Aufnahme positiver Lebensenergie und eine Harmonisierung von Emotionen.

Reiki wirkt auf jeden Menschen unterschiedlich, denn die bewussten und auch unbewussten Bedürfnisse des Einzelnen bestimmen Ergebnis und Ziel der Behandlung.

Der Patient liegt auf einer bequemen Unterlage, so daß er sich entspannt fühlt. Der Reiki-Therapeut tastet nun - in einer bestimmten Reihenfolge - mit seinen Händen zentrale Energiepunkte sowie die einzelnen Organe des Körpers ab, wobei die Reiki-Energie bereits zu fließen beginnt.

Die Stärke des Energieflusses richtet sich stets danach, wo und wieviel Energie der Patient an bestimmten Punkten benötigt. Gleichzeitig spürt der Therapeut wohin die meiste Energie fließt und kann exakte Rückschlüsse auf die Bedürfnisse des Patienten ziehen. Ihm selbst wird dabei keine Energie entzogen, da er lediglich  Kanal für Reiki ist.

Die meisten Menschen empfinden große Ruhe und ein Gefühl von innerer Zufriedenheit, sie können loslassen und tief entspannen. Körperliche Empfindungen wie Wärme, die von den Händen des Behandlers auszugehen scheint oder leichtes Kribbeln sowie ein Gefühl von fließen, bringen sogar Skeptiker zum staunen.

Nach einer Reiki-Behandlung fühlen Sie sich energetisch aufgeladen, erleichtert und mit neuem, positivem Lebensgefühl bereichert, was bei einer Fernbehandlung in gleichem Maße gilt.

Wird Reiki regelmäßig empfangen, beginnt ein Prozess der körperlichen und emotionalen Reinigung. Körperflüssigkeiten können konzentrierter riechen und/oder aufgestaute Emotionen lösen sich. Stehen Sie diesen Erfahrungen und Gefühlen offen gegenüber und nutzen Sie die Möglichkeit zu deren Bereinigung und Integration.

 

Reiki ist von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als alternative Heilmethode anerkannt. Reiki ersetzt jedoch nicht einen notwendigen Arztbesuch, sondern kann ergänzend eingesetzt werden.